Insel Hiddensee als Ausflugsziel

Wer Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, der ist auf der Insel Hiddensee genau richtig. Die Insel darf nicht von privaten Kraftfahrzeugen befahren werden und ist nur mit dem Schiff erreichbar. Von Stralsund und Schaprode auf Rügen bestehen Verbindungen nach Hiddensee. Während der Sommersaison gibt es zusätzliche Verbindungen von Ralswiek, Breege, Wiek und Zingst.

Schulklassen besuchen das Gerhart-Hauptmann-Haus auf der Insel. Bei einer Wanderung auf der Insel besichtigen sie den Leuchtturm Dornbusch. Im Heimatmuseum Hiddensee lernen die Schüler mehr über die Insel.

Lage
Die Insel Hiddensee liegt in der Ostsee westlich von Rügen.

Angebot 3-Tagesfahrt Rügen mit Unterbringung im Jugendgästehaus „Haus am Sund“

Leistungen für Klassenstufe 8 bis 13

– Bustransfer ab/an gewünschtem Abfahrtsort zur Insel Rügen (nicht mehr als ca. 250km entfernt)
– Hin- und Rückfahrt sind Tagesfahrten
– Bus bleibt nicht vor Ort
– 2x Übernachtung in Mehrbettzimmern für die SchülerInnen
– 2x Übernachtung in Einzelzimmern oder einer Ferienwohnung für die BegleiterInnen
– 2x Halbpension
– Seekajaktour für ca. 4 Stunden
– Hilfe bei der Programmgestaltung
– Organisation des gewünschten Programm
– jede 11.Person oder Freiplatzregelung nach Ihren Wünschen

Immer inklusive:

– 24h Servicetelefon
– Informationsmaterial zur Reisevorbereitung
– gesetzlich vorgeschriebener Sicherungsschein und Veranstalterhaftpflichtversicherung

Auf Wunsch zusätzlich inklusive:

– zwei Übernachtungen zur kostenlosen Vorausbesichtigung
– Bezahlservice (die Schüler überweisen direkt auf unser Konto)

Zusätzlich buchbare Angebote:

– Alternativen zur Seekajaktour:  Schnuppersurfen für ca. 4 Stunden, Schnuppersegeln für ca. 4 Stunden, Kombination aus 2 Stunden Schuppernsurfen & 2 Stunden Schuppersegeln
– Wahl von mehreren Schnupperkursen
– 4-Tagesfahrt auch möglich (3x Übernachtung, 3x Halbpension)

– 5-Tagesfahrt (4x Übernachtung, 4x Halbpension)

Lage

Das Jugendgästehaus „Haus am Sund“ ist 10km von Stralsund entfernt.

Jugendgästehaus „Haus am Sund“

Das Jugendgästehaus „Haus am Sund“ liegt direkt am Hafen von Altefähr und bietet einen reizvollen Blick auf den Sund und die Silhouette von Stralsund. Schulklassen, die mit der Bahn anreisen, fahren direkt bis nach Altefähr. Von hier führt die Schüler ein Fußweg von ca. 2 km bis zum Jugendgästehaus. Ihr Gepäck wird vom Bahnhof abgeholt. Das Wassersportzentrum ist nicht weit weg vom Jugendgästehaus „Haus am Sund“. Gerade mal 50 Meter liegt es von der Unterkunft entfernt. Daneben befindet sich der Strandbereich.

Lage

Das Jugendgästehaus „Haus am Sund“ ist 10km von Stralsund entfernt.

Beschreibung

Die Mehrbettzimmer sind zweckmäßig eingerichtet. Es teilen sich jeweils zwei Zimmer einen Sanitärbereich mit Dusche/WC. Begleitpersonen erhalten separate Räume.

Ausstattung

Aufenthaltsraum + Beachvolleyball + Grill- und Lagerfeuerplatz + gegen Gebühr: verschiedene Sportkurse wie Segeln und Surfen

Angebot 5-Tagesfahrt Rügen mit Unterbringung auf Jugendzeltplatz an der Jugendherberge Prora

Leistungen für Klassenstufe 1 bis 13

– Busreise ab/an gewünschtem Abfahrtsort
– Zwischenstopp auf der Hinreise, ca. 2h , nach Wunsch möglich (bspw. Berlin Alexanderplatz)
– 4x Übernachtung wie beschrieben in Zelten
– 4x Frühstück
– separate Zelte für BegleiterInnen, wenn notwendig
– Zwischenstopp auf der Rückreise, ca. 2h, wenn gewünscht in Stralsund
– Hilfe bei der Programmplanung
– Organisation des gewünschten Programms
– jeder 11.Platz ist frei

Immer inklusive:

– 24h Servicetelefon
– Informationsmaterial zur Reisevorbereitung
– gesetzlich vorgeschriebener Sicherungsschein und Veranstalterhaftpflichtversicherung

Auf Wunsch zusätzlich inklusive:

– zwei Übernachtungen zur kostenlosen Vorausbesichtigung
– Bezahlservice (die Schüler überweisen direkt auf unser Konto)

Zusätzlich buchbare Angebote:

– 3 Ausflüge nach Wahl, maximal je 300km frei

Lage

Von dem Jugendzeltplatz an der Jugendherberge Prora sind es 50km bis nach Stralsund.

Klein Gruppenreisen nach Rügen

Mit entsprechender Planung lässt sich eine Klassenfahrt nach Rügen weitestgehend ohne Bus unternehmen. Für kleine Klassen ist ein Bus oft zu teuer. Andere Schulklassen wollen die Kosten vermeiden, die ein Bus vorort mit sich bringt. Oder die Schüler wollen die Insel lieber mit anderen Verkehrsmitteln erkunden. Zum Glück bietet die Insel Rügen genug Alternativen zum Reisebus.

Bei Sellin besuchen die Jugendlichen die Gegend mit dem Rasenden Roland. Dieser verbindet die Orte Göhren, Baabe, Sellin, Binz und Putbus. Mit dem Fahrrad lässt sich die Insel auch prima entdecken. Auf Rügen gibt es ein gut ausgebautes Radwegenetz. Mit dem Schiff unternehmen die Schulklassen aufregende Tagesausflüge.

Zu guter letzt gibt es auf Rügen auch ein Busliniennetz, das die Klasse von A nach B bringen. Die Busse verkehren das ganze Jahr über mindestens stündlich zwischen den folgenden Strecken:
– Königsstuhl–Sassnitz–Binz–Göhren–Klein Zicker
– Sassnitz–Binz–Bergen
– Schaprode–Bergen
– Bergen/Sassnitz–Altenkirchen–Wiek–Dranske
– Altenkirchen–Putgarten (Kap Arkona)

Im Sommerhalbjahr verkehren die Busse zwischen den Seebädern Binz und Göhren morgens und nachmittags alle 15 Minuten. Der Busverkehr ist an den Bahnverkehr angeknüpft am Großbahnhof Binz und in Bergen, aber auch an anderen Stationen. Für Schüler und Gruppen gibt es ermäßigte Fahrkarten. Außerdem werden Kombitickets mit Attraktionen auf der Insel angeboten.

Lage

Die Insel Rügen ist 100km von Rostock entfernt. Von Schwerin sind es 190km.

Abireise nach Rügen

Für vielen Schulen ist Rügen näher als Kroatien oder die Südküste Frankreichs. Da lohnt es sich drüber nachzudenken, ob die lange Fahrt es wirklich wert ist. Rügen hat genauso wunderschöne feinsandige Strände zu bieten. Auch das Kulturprogramm kommt auf der Insel nicht zu kurz. Die im Sommer stattfindenden Störtebeker Festspiele sind bei Schulklassen sehr beliebt. Während einer Schifffsfahrt lernen die Abiturienten die Insel von einer anderen Seite kennen. Dabei geht es an den Kreidefelsen mit dem Königsstuhl vorbei bis an das Kap Arkona. Die Jugendlichen erkunden Rügen auch mit dem Fahrrad. Dabei sollten sie unbedingt ihre Badesachen mitnehmen. Eine Pause zum Baden gehen ist schließlich immer eine gute Idee.

Abends lassen die Abiturienten den Tag entspannt am Lagerfeuer am Strand ausklingen. Hier ist gemütliches beisammen sitzen statt Party und sanfte Gitarrenmusik anstatt Disco Musik angesagt. Viele Unterkünfte bieten Bungalows direkt am Strand an. Da ist es dann abends nicht mehr weit bis zum Bett.

Lage

Die Insel Rügen ist 100km von Rostock entfernt. Von Schwerin sind es 190km.

Klassenfahrt nach Rügen

Während einer Klassenfahrt nach Rügen wird es garantiert nicht langweilig. Im Naurerbe Zentrum Rügen lernen die Schüler viel zur Natur und Geschichte der Insel. Besonders der Baumwipfelpfad und Adlerhorst sind hier ein Highlight für die Schüler. Genauso aktiv geht es im Seilgarten Prora für die Schulklasse weiter. Wer es etwas gemütlicher angehen will, der erkundet die Gegend um Sellin mit dem Rasenden Roland. Entgegen dessen was der Name verspricht, fährt die Schmalspureisenbahn mit gemächlichen 30 km/h. Das Baden und der Wassersport kommen auch nicht zu kurz. Überall auf der Insel lassen sich wunderschöne Strände finden. Gemeinsam mit dem Outdoor Center Rügen plant die Schulklasse Kajakausflüge oder Surfkurse.

So ist die Klassenfahrt schneller rum, als manch einem Schüler lieb wäre.

Lage

Die Insel Rügen ist 100km von Rostock entfernt. Von Schwerin sind es 190km.

Tagesfahrt nach Rügen

Falls die Schule nicht weiter als 250km entfernt ist, dann ist ein Tagesausflug zur Insel Rügen eine Option. Welche Orte die Klasse während ihreres Aufenthalts auf der Insel besucht, kann sie selber bestimmen. Eine Möglickeit ist es die Orte Sellin und Prora zu besichtigen. In Sellin bewundern die Schüler die Bäderarchitektur des Ortes und erkunden die Ostsee mit der Tauchgondel. In Prora besucht die Schulklasse das Dokumentationszentrum. Falls danach noch Zeit ist und das Wetter mitspielt, dann gehen die Schüler am feinsandigen Strand von Prora baden.

Lage

Die Insel Rügen ist 100km von Rostock entfernt. Von Schwerin sind es 190km.

Schiffsfahrten auf der Insel Rügen

Schifffsfahrten sind bei Schulklassen stets beliebt. Während einer Schifffsfahrt bewundern die Schüler die Kreidefelsen der Insel Rügen. Bekannte Orte wie den Nationalpark Jasmund oder den Königsstuhl vom Wasser aus zu sehen, sind ein ganz besonderes Erlebnis. Schiffe verkehren täglich von den Orten Sassnitz, Binz und Göhren. Es gibt mehrere Reederein auf Rügen, die Tagesausflüge anbieten. Dabei sind Landgänge an vielen Punkten möglich. Die Klasse kann mehrere Ausflugsziele so verknüpfen. Es sind auch Fahrten am Abend mit Essen an Bord buchbar.

Rügenrundfahrt im eigenen Bus

Wenn die Klasse möglichst viel von der Insel sehen möchte, dann ist eine Rügenrundfahrt mit dem eigenen Bus eine gute Idee. Die Entfernungen auf Rügen sind relativ überschaubar. Beliebte Programmpunkte sind das Kap Arkona, Prora, Sellin oder Sassnitz. Die Strecke kann die Klasse sich individuell zusammenstellen.

Tagesausflug von Sassnitz

Eine mögliche Variante wäre es von Sassnitz nach Sellin zu fahren. Für diese Strecke benötigt die Klasse etwa 40 Minuten. Von Sassnitz ist es dann nur eine 3/4 Stunde bis zum Kap Arkona. Der Ort Prora lässt sich ohne weitere Probleme auf dem Weg von Sellin nach Sassnitz besuchen. Während der Rügenrundfahrt bewundern die Schüler die wechselnde Landschaft der Insel.

Tagesausflug von Binz/Sellin

Die Klasse fährt etwa eine Stunde mit dem Bus bis zum Kap Arkona. Dort besichtigen sie den Leuchtturm und genießen den Blick auf die Ostsee. Vom Kap Arkona sind es etwa 20 Minuten bis nach Dranske. Hier besuchen die Schüler das Marinehistorische- und Heimatmuseum Dranske/Bug. Den restlichen Tag verbringt die Schulklasse am Strand von Dranske.

Tagesausflug von Dranske

Für einen etwas längeren Tagesausflug fährt die Klasse ca.1,5h bis nach Stralsund. Dort erkundet sie die Altstadt zu Fuß und besucht das Ozeaneum.

Tagesausflug von Stralsund

Etwa eine Stunde braucht die Schulklasse von Stralsund bis nach Sellin. In Sellin schlendern die Schüler auf der Seebrücke entlang und genießen den Blick. Im Bernstein Museum erfahren die Schüler mehr dem gelben Schmuckstein.