Ahrenshoop – wenn es den Ort nicht gäbe, müßte man ihn erfinden

Im Jahr 1889 wird der Ort von dem Maler Müller-Kempff „entdeckt“. Das kleine Dorf ist vollkommen unberührt. Es hat noch keine Schulklasse oder einen Kunstkurs gesehen. Vor 125 Jahren gab es nicht einmal eine Straße. Erst in der Mitte der 1950er Jahre ensteht eine feste Straße. Bis dahin war die Welt hinter Ahrenshoop zu Ende. Keine Touristen, keine Klassenfahrten – nur unberührte Natur.

Deshalb errichteten viele Maler in dieser Zeit ihre Ateliers. So wurde die Ahrendshooper Kunstkolonie gegründet. Vor allem für Kunstkurse ist aus diesem Grund der Besuch attraktiv. Erst im Jahr 1906 wird Ahrenshoop zum Seebad. Damit wurde der Tourismus angekurbelt. Aber die Künstler waren zuerst da. Heute nutzen die Einheimischen die Mischung aus Kunst und Badetourismus geschickt.

Die Schülerinnen und Schüler finden hier viele Kunsthäuser, Ateliers und Galerien. Das im Jahr 2013 neu gebaute Kunstmuseum in Ahrenshoop lohnt auf jeden Fall einen Besuch. Von April bis Oktober finden hier Jazzfest, Filmfestival, Literaturtage und viele andere Kulturveranstaltungen statt.

Heimatmuseum Graal-Müritz

Das Heimatmuseum Graal-Müritz präsentiert Besuchern die Geschichte des Ortes. Diese beginnt im Jahr 1328 und wird hier nahezu lückenlos dargestellt. Die in der Ausstellung behandelten Themen sind sehr vielfältig. Von der Entwicklung des Kurbetriebes bis zu den Sturmfluten der Vergangenheit ist alles dabei. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Künstleroase Graal-Müritz. Viele Schriftsteller und Künstler wurden durch die Ruhe und Ostseenähe des Ortes angezogen. Franz Kafka und Erich Kästner sind nur einige der berühmten Künstler, die hier Urlaub machten.

Zeiten

– 2. Januar bis 31. März:
Mittwoch, Freitag und Sonntag von 15:00 bis 18:00 Uhr
– 01. April bis 31. Dezember:
Dienstag und Donnerstag von 09:00 bis 12:00 und 15:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch und Freitag von 15:00 bis 19:00 Uhr
Samstag von 15:00 bis 18:00 Uhr
Jeden 2. Sonntag im Monat: 15:00 bis 18:00 Uhr

Lage

Das Heimatmuseum Graal-Müritz ist etwa 27km von Rostock entfernt.

Kunstmuseum Ahrenshoop

Im Museum Ahrenshoop befinden sich mehr als 800 Gemälde, Skulpturen und Grafikkonvolute. Diese sind von Künstlern aus Ahrenshoop oder der nahen Küstenregion. Auch Künstler, die als Sommergäste in der Region gewirkt haben, sind hier ausgestellt. Der Sammlungsbestand wird kontinuierlich erweitert durch Zustiftungen und Ankäufe.

Zeiten

April – Oktober: täglich von 11 bis 18 Uhr
November – März: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr (Montag geschlossen)

Lage

Das Kunstmuseum Ahrenshoop ist circa 44km von Rostock entfernt.

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft ist mit einer Fläche von 786 km² der größte Nationalpark in Mecklenburg-Vorpommern. Der Nationalpark bietet Besuchern ein umfangreiches Radwege- und Wandernetz. Durch die Tafeln und Schaukästen entlang des Weges lernt die Schulklasse mehr über den Nationalpark. Mitarbeiter der Nationalparkwacht bieten geführte Wanderungen an. Sie veranstalten auch Projekte für Schulklassen.

Zeiten

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft hat das ganze Jahr über offen und ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugsziel bei Besuchern.

Lage

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft ist etwa 45km von Rostock entfernt.

Darß Museum

Das Darß Museum stellt die landschaftlichen Besonderheiten und Geschichte der Region vor. Besucher lernen mehr über die Fischereigeschichte und die Segelschiffahrt bei einem Rundgang durch das Museum. Dieses befindet sich in einem denkmalgeschützten Haus, umgeben von mehrhundertjährigen Eichen.

In den Sommermonaten nehmen Kinder an der Museumswerkstatt teil. Die Führung behandelt ein Thema. Im Anschluss haben die Kursteilnehmer Zeit zur kreativen Gestaltung.

Zeiten

November – März: Freitag bis Sonntag von 13:00 bis 17:00 Uhr
April: Mittwoch bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr
Mai – Oktober: Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr

Lage

Das Darß Museum ist etwa 50km von Stralsund entfernt.

Kletterwald Darß

Im Kletterwald Darß warten acht spannende Parcours auf die Schulklasse. Die Schüler lösen herausfordernde Kletteraufgaben. Diese werden in einer Höhe von 1,5m bis 9m gelöst. Dabei wählen die Kinder selber welchen Parcour sie absolvieren möchten.

Zeiten

Der Kletterwald Darß hat täglich geöffnet.
8. April – 25. Juni: von 11 bis 17 Uhr
26. Juni – 31. August: von 9 bis 19 Uhr
1. September – 4. November: von 11 bis 17 Uhr

Lage

Der Kletterwald Darß ist etwa 54km von Rostock entfernt.

Museumshof Zingst

Auf dem Museumshof Zingst erfahren Besucher mehr über Geschichten und Traditionen der Region. In der Pommernstube basteln die Schüler. Es gibt viele Leckereien in der Museumsbäckerei. In den Sommermonaten findet hier der »Bio- und Erlebnismarkt« statt.

Zeiten

November – März: Donnerstags bis Sonntags von 10.00 bis 16.00 Uhr
April – Oktober: täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr

Lage

Der Museumshof Zingst ist etwa 45km von Stralsund entfernt.

Indoor-Spielplatz Kunti-Bunt

Im Indoor-Spielplatz Kunti-Bunt toben und spielen die Schüler unabhängig von dem Wetter und der Jahreszeit. Auf einer Fläche von 3.400 m² kommen alle Besucher auf ihre Kosten. Eine große Trampolinanlage, Laser Maze, Tischtennis und vieles mehr warten hier auf die Schulklasse. Nach dem Spielen stärken sich die Kinder im Bistro.

Zeiten

Mittwoch – Freitag: von 14 bis 19 Uhr
Samstag und Sonntag: von 10 bis 19 UhrS
Schulferien und Brückentage, Feiertage (M-V): täglich von 10 bis 19 Uhr

An jedem 1. Dienstag im Monat findet von 19 bis 23 Uhr das Erwachsenen Toben statt. Aus hygienischen Gründen besteht immer Sockenpflicht.

Lage

Der Indoor-Spielplatz Kunti-Bunt ist etwa 2km vom Stadtzentrum von Greifswald entfernt.

Freilichtmuseum Klockenhagen

Das Freilichtmuseum Klockenhagen bietet viele Mitmachangebote an. Die Schüler lernen nicht nur im Museum wie das Leben früher war, sondern erleben es hautnah. Gemeinsam mit dem Bäckermeister bäckt die Schulklasse selber Brote im Holzofen. Im Kräutergarten erweitern die Kinder ihr Wissen über Kräuter bei Kräuterführungen.

Zeiten

Das Freilichtmuseum Klockenhagen hat täglich vom 1. April bis 31. Oktober 2017 geöffnet.
1. April 2017 bis 14. Juni 2017: 10.00 – 17.00 Uhr
15. Juni 2017 bis 18. September 2017: 10.00 – 18.00 Uhr
19. September 2017 bis 31. Oktober 2017: 10.00 – 17.00 Uhr
Mit angemeldeten Gruppen, Schulklassen usw. vereinbart das Museum gerne Sonderöffnungszeiten.

Lage

Das Freilichtmuseum Klockenhagen liegt 30km von Rostock entfernt.

Experimentarium Zingst

Im Experimentarium Zingst lautet das Motto „spielen, entdecken, lernen“. In den Experimentierräumen dürfen die Schüler selber Dinge ausprobieren. Im Außenbereich toben die Kinder sich auf dem Spielplatz aus. Dieser hat seinen eigenen Leuchtturm und Schiffsmodelle zum selber steuern.

Das Experimentarium Zingst bietet viele spannende Workshops an. Beim Workshop „Fleißige Handwerker“ konstruieren und bauen die Schüler. Dabei entstehen Solarkatamarane oder -generatoren. Im Workschop „Strandfund Collagen“ erstellen die Kinder Collagen mit Fundstücken vom Strand.

Zeiten

Januar – März: Dienstag – Sonntag von 10.00 bis 16.00 Uhr
April – Juni: Dienstag – Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr
Juli – August: täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr
September – Dezember: Dienstag – Sonntag von 10.00 bis 16.00 Uhr

Lage

Das Experimentarium Zingst ist 50km von Stralsund entfernt.