Klein Gruppenreisen nach Rügen

Mit entsprechender Planung lässt sich eine Klassenfahrt nach Rügen weitestgehend ohne Bus unternehmen. Für kleine Klassen ist ein Bus oft zu teuer. Andere Schulklassen wollen die Kosten vermeiden, die ein Bus vorort mit sich bringt. Oder die Schüler wollen die Insel lieber mit anderen Verkehrsmitteln erkunden. Zum Glück bietet die Insel Rügen genug Alternativen zum Reisebus.

Bei Sellin besuchen die Jugendlichen die Gegend mit dem Rasenden Roland. Dieser verbindet die Orte Göhren, Baabe, Sellin, Binz und Putbus. Mit dem Fahrrad lässt sich die Insel auch prima entdecken. Auf Rügen gibt es ein gut ausgebautes Radwegenetz. Mit dem Schiff unternehmen die Schulklassen aufregende Tagesausflüge.

Zu guter letzt gibt es auf Rügen auch ein Busliniennetz, das die Klasse von A nach B bringen. Die Busse verkehren das ganze Jahr über mindestens stündlich zwischen den folgenden Strecken:
– Königsstuhl–Sassnitz–Binz–Göhren–Klein Zicker
– Sassnitz–Binz–Bergen
– Schaprode–Bergen
– Bergen/Sassnitz–Altenkirchen–Wiek–Dranske
– Altenkirchen–Putgarten (Kap Arkona)

Im Sommerhalbjahr verkehren die Busse zwischen den Seebädern Binz und Göhren morgens und nachmittags alle 15 Minuten. Der Busverkehr ist an den Bahnverkehr angeknüpft am Großbahnhof Binz und in Bergen, aber auch an anderen Stationen. Für Schüler und Gruppen gibt es ermäßigte Fahrkarten. Außerdem werden Kombitickets mit Attraktionen auf der Insel angeboten.

Lage

Die Insel Rügen ist 100km von Rostock entfernt. Von Schwerin sind es 190km.